Reifendruck Brothers & Friends on the Road to Igelstadt

Erwitte/Sauerland (RDB) Eine bereits im Januar geplante Tour fand nun endlich statt und verlief ganz anders als geplant. 
Zuerst waren es nur vier Bikerfreunde. Die Reifendruck Brothers waren noch nicht gegründet. Wir verabredeten uns für den Sommer zum Motorradfahren.
Übernachten wollten wir im Zelt - so mit Lagerfeuer in der Nähe eines kleinen Bachlaufes. Genau das, was harte Biker (ja fast schon Rocker) wie wir eben machen.
So wie früher, als das alles viel unkomplizierter war und wir einfach so losgefahren sind und die Masken nur trugen, um nicht erkannt zu werden. 
Als potentielle Ziele für diese Tour hatten wir den Harz, die Eifel aber auch das Sauerland ins Visier genommen. Nachdem weitere Bikerfreunde Wind von dieser Geschichte bekamen, wuchs auch deren Interesse, so nach dem Motto -jau zelten und Motorrad fahren mit Lagerfeuer ist geil, wir sind auf jeden Fall dabei -.
Viele Teilnehmer bedeutete aber auch eine schwierigere Terminfindung. Der Termin rutschte immer weiter in den Spätsommer.

Nachdem zwischenzeitlich die Reifendruck Brothers gegründet waren, erfuhren diese ebenfalls von der Tour und zeigten großes Interesse. Es wurden mehr und mehr Biker, mit denen es nun galt, einen Termin zu finden.
Aber diese Hürde hatten wir dann schließlich für den 12. und 13. September genommen, da konnten alle.
Jetzt war es aber nachts auch schon recht kalt, so dass man sich statt zu zelten auf eine Übernachtung im Hotel einigte. 
Auch das Ziel wurde mehrfach diskutiert, was machen wir - Harz, Eifel oder Sauerland? 
Schließlich wurde das Hotel Igelstadtt in Fürstenberg im Sauerland vorgeschlagen und alle, immerhin 11 Teilnehmer, waren mit dem Zeitpunkt, dem Ziel und dem Hotel einverstanden. 
Dann ging es am 12.09. endlich los. Treffpunkt Samstag früh, wie immer, an unserer Star Tanke in Erwitte. Volltanken, Reifendruck prüfen, Sprechfunk koppeln und dann bereit zur Abfahrt.
Auf ging die wilde Fahrt in das wunderschöne Sauerland.

Nach einer ausgiebigen Tour (siehe Streckenliste) schlugen wir gegen Abend im Hotel Igelstadt auf, wo wir schon voller Ehrfurcht erwartet wurden. Schlüsselübergabe, aufs Zimmer, Klamotten ablegen, frisch machen und dann ab in den „Biergarten“ - naja ehr Hinterhof, der einen etwas rustikalen  Charakter hatte. Egal, Tische zusammengeschoben und erstmal ein großes Bier nach der Tour, dann schauen wir weiter.
Auf die für uns reservierten Plätze im Restaurant verzichteten wir, wie auch auf das Essen am Buffet. Stattdessen fragten wir den Kellner, ob wir a‘ la carte draussen essen könnten. Das Wetter war ja top. 
Seine Antwort: „Klar, den Salat müsst Ihr aber vom Buffet holen“.
Gesagt getan, Essen bestellt und Salat geholt (so lange noch was da war) und natürlich immer wieder weitere große Biere. Die Entscheidung a‘ la carte zu bestellen war goldrichtig, denn das Buffet war nach wenigen Minuten „aus“.  Es wurde romantischer, denn wir bekamen auf Anfrage auch noch zwei Kerzen geliefert. Nach dem Essen sollte es dann ein Schnäpschen geben und nun ging das Drama los. „Herr Kellner Bitte einen Aquavit“ und der lief los und kam wieder „Aquavit ist aus!“ „OK, dann einen Ouzo bitte.“ Kellner rannte erneut los, kam wieder und sagte:: „Ouzo ist aus“. Einen Baileys - „Baileys ist aus“.  Dieses Spiel ging  erstmal noch eine Weile so weiter, bis wir dann einen relativ leckeren Whisky ergattern konnten. Der Abend wurde immer lustiger. Eine Lachsalve folgte der anderen. Unsere anfängliche Irritation, dass fast jegliches Getränk „aus“ war, verleitete uns zu der Annahme, dass Herbert Zimmermann wohl ein Vorbesitzer dieses Hotels gewesen sein musste, frei nach den Worten am Ende der Fußballweltmeisterschaft 1954 „aus...aus..., das Spiel ist aus“ haben die Nachfolger wohl ein Teil dieser legänderen Worte weitergeführt. 
Am Sonntag dann, nach dem Ausschlafen, ging es zum großen Frühstücksbuffet, ordentlich stärken. Im Anschluss Klamotten packen und wieder auf die Bikes aufgesattelt. Aber halt - jetzt wollte die Hotelbesitzerin erst noch ein Foto von uns und unseren Bikes machen. Na Klar, kein Problem, für uns natürlich normal, nichts Neues, Routine. 

Auch an diesem Sonntag sind wir noch eine tolle Tour quer durch das schöne Sauerland, erst Richtung Waldeck, Edersee, dann zum Curioseum nach Willingen und schließlich am späten Nachmittag wieder nach Hause, gefahren. 
Eine Tolle Tour - waren sich alle einig. Tolle Strecken, interessantes Hotel und vor allem eine super Truppe. 
Fazit: zwei Tage „Spaß inne Backen“

Die Sauerlandtour 2020

SAMSTAG

Start Tanke Erwitte
Rüthen
Nuttlar
Bestwig
Fort Fun
Wasserfall
Altenfeld
Altastenberg
Lenneplätze
Neuastenberg
Girahasuen
Wemighausen
Bad Berleburg
Arfeld
Schwarzenau
Beddelhausen
Hatzfeld
Holzhausen
Battenfeld
Hallenberg
Frankenberg
Fürstenberg
Hermfurth-Edersee
Zündstoff-City
Fürstenberg
Hotel Zur Igelstadt

SONNTAG

Vöhl
Schloss Waldeck
Buchenberg
Rhadern
Lichtenfels
Goddelsheim
Medebach
Deifeld
Referinghausen
Usseln
Stryck
Hoppecke
Brilon Waldeck
Poppenberg
Brilon
Scharfenberg
Möhnetal
Rüthen
Hemmern
Kellinghausen
Oestereiden
Eikeloh
Bad Westernkotten
Erwitte

Zurück

Zu dieser Webseite

Diese Seite befindet sich im Aufbau mit einer neueren Typo3 Version 9.5. mit PHP 7.2
Zu meiner offiziellen Webseite geht es hier:

www.grex.de

Die www.grex.de ist noch mit einer 7ner Typo3 Version gebaut, wird aber schon bald in eine Version 9.5 umgebaut.
Als Übergangslösung soll diese Seite dienen.

Viel Spaß damit.

BoBWe Orchesterproben

Die Orchesterproben des Blasorchesters Bad Westernkotten finden jeden Freitag Abend im "Musikzentrum Altes Spritzenhaus" statt. Wenn Du am erlernen oder mit spielen eines Blasinstrumentes interessiert bist,

dann schau doch einfach mal bei uns vorbei.